WIKIs in der Lehre – gar nicht schnell und auch nicht einfach – aber trotzdem/deshalb…

Heute mal nicht v. a. Social Media Reflexion, sondern inhaltlicher Input als Heimspiel – das macht mal ja auch wieder Freude!

Danke an Cogneon Akademie für die kurzweiligen 10 Minuten über Wikis, ihre Geschichte und ihren Einsatz in Unternehmen. Ein schöner kurzer Überblick, finde ich.

Cogneon legt in den Ausführungen zum Einsatz den Fokus auf die Nutzung von Wikis im Unternehmenskontext – und ich möchte das gern um Wikis in der Lehre ergänzen.

Oftmals ist es ja sehr gewinnbringend Tools ein bisschen “gegen den Strich zu bürsten” und statt auf die beabsichtigte Nutzung auf das zu schauen, was man didaktisch betrachtet draus machen kann. Ich liebe Denkweisen, die dazu führen, Virtual Classrooms mit Aufzeichnungsmöglichkeit als Film-Erstellungs-Tool zu nutzen, Twitter als Gruppen-Chatraum, ein Weblog als Aufgabenverwaltungs-Tool etc.

Aber zurück zum Wiki in der Lehre: Weiterlesen

Medienkompetenzschulung? Doch: Lehrende müssen!

Lernen kann jeder! Aber lehren nicht.

Ein klares JA! von mir zu Schulungen in “Medienkompetenz” für Lehrende. Und zwar – potenziell – alle Lehrenden: Lehrer, Trainer, Uni-Dozenten, Dozenten in Unternehmen, Ausbilder etc.

Da kann ich jetzt nicht einmal als Advokatus/a Diaboli sagen, “Nee, die brauchen keine Schulungen…”
Ich habe selbst einen Onlinekurs zur Lehrenden-Schulung mit-konzipiert und viele Jahre moderiert und weiterentwickelt (Train the E-Trainer der AWW / Univ. Hamburg) – und stehe voll hinter dessen Zielen und Methoden :-) Ich muss aber dazu sagen: Hier steht Medienkompetenz nicht für sich – sondern von Anfang an immer nur im Zusammenhang mit der Fragestellung: Wie kann ich die Technik didaktisch sinnvoll einsetzen.

Welche wesentlichen Erkenntnisse möchte ich hier daraus weitergeben? (Auch in Ergänzung zu den Punkten aus Konzert 4 in Christian Spannagels Event dieser Woche.) Weiterlesen